Eines der Hauptziele von Life4me+ — ist neue Fälle von HIV und anderen STIs, Hepatitis C und Tuberkulose zu verhindern.

Die App hilft, eine Kommunikation zwischen Ärzten und HIV-positiven Menschen aufzubauen. Die App erlaubt Ihnen, einen Zeitplan für Ihre Medikamenteneinnahme bequem zu organisieren – dies geschieht über eine für Dritte nicht nachvollziehbare und personalisierte Erinnerung.

Nutzungsbedingungen für die Nutzung von „Life4me+“

Tag des Inkrafttretens 17.01.2018
Wichtig lesen sie den gesamten Vertrag sorgfältig durch

  1. Geltungsbereich, Begriffsbestimmungen
    1. Diese Nutzungsbedingungen von «Life4me.plus to fight AIDS, Hepatitis C and Tuberculosis», Dragonerstrasse 53, 5600 Lenzburg, Schweiz, (nachfolgend „Anbieter“) gelten für die Nutzung der vom Anbieter über den Apple App Store oder den Google Play Store (nachfolgend jeweils „App Store“) bereitgestellten App mit der Bezeichnung „Life4me+“ (nachfolgend „Life4me+“) durch einen Verbraucher (nachfolgend „Nutzer“). Der Einbeziehung von eigenen Bedingungen des Nutzers wird hiermit widersprochen, es sei denn, es ist etwas Anderes vereinbart
    2. Neben diesen Nutzungsbedingungen können im Hinblick auf die Nutzung der App zusätzlich besondere Nutzungsbedingungen (Lizenzbestimmungen) des jeweiligen App-Store-Betreibers zur Anwendung kommen. Soweit die Nutzungsbedingungen des App-Store-Betreibers im Hinblick auf die Nutzung der App diesen Nutzungsbedingungen widersprechen, gelten ausschließlich diese Nutzungsbedingungen. Im Übrigen gelten die Nutzungsbedingungen des App-Store-Betreibers ergänzend zu diesen Nutzungsbedingungen.
    3. Verbraucher im Sinne dieser Nutzungsbedingungen ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließt, die überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden können.
  2. Registrierung, Vertragsschluss
    1. Der Nutzer bekommt automatisch eine anonyme ID bei der ersten Benutzung von Life4me+. Es wird dringend empfohlen sich bei der App vollständig anzumelden, um die Daten wiederherstellen zu können und eine Verbindung zum Arzt herzustellen. Bei der Anmeldung kann der Nutzer einen beliebigen Benutzernamen (unterschiedlich von automatisch vorgegebenen ID) wählen und ein Passwort setzen. Es wird empfohlen persönliche Daten, wie zum Beispiel E-Mail Adresse, nicht im Benutzername zu verwenden. Der Nutzer gibt auch zwei selbst gewählte Kontrollfragen an, für die er eine Antwort bestimmt. Mit diesen Antworten auf seine Kontrollfragen kann er das Passwort wiederherstellen, falls er dieses vergessen hat.
    2. Die Registrierung ist unbeschränkt geschäftsfähigen natürlichen Personen vorbehalten, die als Verbraucher handeln. Der Nutzer bestätigt mit der Abgabe seiner Einverständniserklärung zu diesen AGB, dass er diese Voraussetzung im Zeitpunkt der Installation erfüllt.
    3. Jeder Nutzer kann Nutzerkonten für Life4me+ einrichten.
    4. Die Installation stellt das Angebot des Nutzers auf Abschluss des Nutzungsvertrages dar, das der Anbieter annehmen kann, aber nicht annehmen muss.
    5. Der Vertragstext wird vom Anbieter gespeichert, ist dem Nutzer nach dessen Installation weiter zugänglich.
    6. Für den Vertragsschluss steht ausschließlich die deutsche Sprache zur Verfügung.
  3. Leistungen des Anbieters
    1. Der Anbieter stellt dem Nutzer mit Life4me+ eine App für mobile Endgeräte zur Verfügung, über die der Nutzer eigene Nutzerprofile einstellen und statistische Informationen abrufen, sowie News des Anbieters zu Themen rund um HIV, Hepatitis C und Tuberkulose lesen kann. Life4me+ wurde für Menschen entwickelt, die ihre Gesundheit überwachen.
    2. Der Funktionsumfang und die technischen Spezifikationen der App werden in der Leistungsbeschreibung im App Store näher beschrieben.
      Life4me+ erinnert automatisch an:
      - die Durchführung von Tests für sexuell übertragbare Infektionen (STIs, STDs);
      - die Einnahme von Medikamenten zur präexpositionellen HIV-Prävention – PrEP;
      - die Einnahme von antiretroviralen Medikamenten gegen HIV oder Hepatitis C (getarnte und personalisierte Erinnerungen z.B. „ruf deine Muti an“ anstatt „Nimm die Pille“).
      Der Nutzer kann über die App:
      - den Kontakt mit seinem Arzt aufnehmen;
      - ärztliche Verschreibungen und Testergebnisse sowie andere Parameter (Gewicht, Größer, Hals- / Brust- / Taillen- / Hüftumfang, Blutdruck, Fieber) erhalten;
      - Termine für einen Arztbesuch oder eine Blutabnahme erhalten.
      Der Nutzer kann Testergebnisse sowie andere Parameter (Gewicht, Größer, Hals- / Brust- / Taillen- / Hüftumfang, Blutdruck, Fieber) auch selbst in die App eingeben, damit sie immer zur Hand sind.
      Auf der Karte findet der Nutzer die nächsten:
      - Kliniken, die HIV-Behandlung anbieten;
      - Laboratorien, in dem er HIV- oder STI-Tests anonym durchführen kann;
      - Reservebestände von Medikamenten, um bei Therapieunterbrechungen zu vermeiden;
      - Anlaufstelle für HIV-positive Menschen;
      - Peer-Berater.
      In der App findet der Nutzer auch die Hotline-Telefonnummern für HIV Beratungsstellen in seiner Stadt oder Region.
      Der Nutzer kann über Life4me+:
      - eine Nachricht an den Anbieter schicken;
      - einen Diskriminierungsfall melden;
      - eine ARV-Therapieunterbrechung wegen Problemen mit der Lieferung von Medikamenten melden.
      Der Nachrichtenbereich wird dem Nutzer helfen, wichtige Entwicklungen im Gesundheitswesen und Erfolge bei der Behandlung und Prävention von HIV, Hepatitis C und Tuberkulose zu erfahren.
    3. Durch Life4me+ kann sich der Nutzer mit mehreren Ärzten verbinden. Wenn der Nutzer eine Verbindung mit dem Arzt wünscht, muss jeder Arzt den Nutzer selbst verifizieren. Der Arzt kann die Analysenwerte des Bluttests/Urins an den verlinkten Nutzer-App schicken oder einen Termin bzw. Labortermin vergeben sowie vorgeschriebene Therapie (antiretrovirale, PrEP, Hepatitis C oder andere) an die Nutzer-App schicken.
    4. Life4me+ verfügt über eine Geolokation und kann den Nutzer lokalisieren, um z.B. die nächste HIV-Klinik zu zeigen, wenn der Nutzer die Geolokation zulässt.
    5. Life4me+ kann Push-Nachrichten schicken, wenn der Nutzer diese zulässt.
    6. Life4me+ wird in unregelmäßigen Abständen vom Anbieter aktualisiert. Der Nutzer erhält dementsprechend nur ein Nutzungsrecht an der App in der jeweils aktuellen Fassung. Der Nutzer hat dagegen keinen Anspruch auf Herbeiführung eines bestimmten Zustandes der App.
  4. Leistungsänderungen
    1. Der Anbieter behält sich vor, die angebotenen Leistungen zu ändern oder abweichende Leistungen anzubieten, es sei denn, dies ist für den Nutzer nicht zumutbar.
    2. Der Anbieter behält sich darüber hinaus vor, die angebotenen Leistungen zu ändern oder abweichende Leistungen anzubieten,
      • soweit er hierzu aufgrund einer Änderung der Rechtslage verpflichtet ist;
      • soweit er damit einem gegen sich gerichteten Gerichtsurteil oder einer Behördenentscheidung nachkommt;
      • soweit die jeweilige Änderung notwendig ist, um bestehende Sicherheitslücken zu schließen;
      • wenn die Änderung lediglich vorteilhaft für den Nutzer ist; oder
      • wenn die Änderung rein technischer oder prozessualer Natur ohne wesentliche Auswirkungen für den Nutzer ist.
    3. Änderungen mit lediglich unwesentlichem Einfluss auf die Funktionen des Online-Dienstes stellen keine Leistungsänderungen im Sinne dieser Ziffer dar. Dies gilt insbesondere für Änderungen rein graphischer Art und die bloße Änderung der Anordnung von Funktionen.
  5. Pflichten des Nutzers, Verantwortlichkeit für Inhalte
    1. Jeder Nutzer ist für den Inhalt der Informationen, die er auf Life4me+ einstellt, allein verantwortlich, insbesondere für deren Wahrheitsgehalt und rechtliche Unbedenklichkeit. Der Nutzer trägt dafür Sorge, dass die von ihm eingestellten Inhalte nicht gegen diese Nutzungsbedingungen oder gegen geltendes Recht verstoßen. Verboten ist insbesondere die Veröffentlichung
      • urheberrechtlich geschützter Inhalte, wenn keine Berechtigung zur Nutzung vorliegt;
      • falscher Tatsachenbehauptungen;
      • von Beiträgen, die darauf abzielen, andere Nutzer persönlich anzugreifen oder zu diffamieren;
      • rassistischer, fremdenfeindlicher, diskriminierender oder beleidigender Inhalte;
      • Jugendgefährdender Inhalte;
      • Gewalt verherrlichender Inhalte;
      • von erfundenen Profilen (Fake-Profilen).
    2. Die vom Nutzer auf Life4me+ eingestellten Inhalte sind ausschließlich dem jeweiligen Nutzer zuzuordnen und geben nicht die Ansichten des Anbieters wieder. Eine Gewähr für die Richtigkeit der vom Nutzer eingestellten Inhalte übernimmt der Anbieter nicht. Jeder Nutzer ist selbst dafür verantwortlich, den Wahrheitsgehalt von Inhalten kritisch zu prüfen.
    3. Der Nutzer erklärt und übernimmt die Verantwortung dafür, dass er das Recht besitzt, die von ihm auf Life4me+ eingestellten Inhalte zu nutzen. Er trägt insbesondere dafür Sorge, dass durch seine Inhalte keine Rechte Dritter verletzt werden, insbesondere Urheber-, Marken- und Persönlichkeitsrechte sowie Rechte wettbewerbsrechtlicher Natur.
    4. Der Nutzer trägt dafür Sorge, dass die von ihm eingesetzte Hard- und Softwareumgebung den technischen Mindestanforderungen an die Nutzung der aktuell angebotenen App-Version entspricht.
    5. Der Nutzer haftet grundsätzlich für alle Aktivitäten, die unter Verwendung seines Zugangs vorgenommen werden, soweit er dies zu vertreten hat. Für die Geheimhaltung der Zugangsdaten ist der Nutzer verantwortlich. Er hat dafür Sorge zu tragen, dass sie Dritten nicht zugänglich sind. Der Nutzer hat den Anbieter umgehend zu informieren, wenn es Anhaltspunkte dafür gibt, dass sein Zugang von Dritten genutzt wird oder wurde.
  6. Rechte des Anbieters
    1. Verstößt der Nutzer gegen gesetzliche Bestimmungen oder gegen diese AGB oder liegen dem Anbieter konkrete Anhaltspunkte hierfür vor, ist der Anbieter berechtigt ohne Vorankündigung und weitere Prüfung
      • eine Abmahnung auszusprechen,
      • den Zugang des Nutzers vorübergehend oder dauerhaft zu sperren oder
      • sonstige erforderliche und geeignete Maßnahmen zu ergreifen.
    2. Welche Maßnahme der Anbieter ergreift, ist einzelfallabhängig und steht im billigen Ermessen des Anbieters.
    3. Wird ein Nutzer gesperrt, darf er Life4me+ nicht mehr nutzen und sich nicht erneut hierfür registrieren.
    4. Der Anbieter behält sich ausdrücklich vor, wegen eines Verstoßes des Nutzers gegen gesetzliche Bestimmungen oder gegen diese AGB rechtliche Schritte einzuleiten.
  7. Einräumung von Nutzungsrechten durch den Anbieter
    1. Der Anbieter räumt dem Nutzer ein einfaches, nicht übertragbares, auf die Dauer des Nutzungsvertrages befristetes Recht ein, Life4me+ im Rahmen dieser AGB zu privaten Zwecken zu nutzen. Ohne die schriftliche Zustimmung des Anbieters ist es dem Nutzer nicht gestattet, Life4me+ Dritten zugänglich zu machen. Der Nutzer trägt dafür Sorge, dass er Dritten keine Umgehungsmöglichkeit für den Zugang zu Life4me+ eröffnet.
    2. Verletzt der Nutzer die getroffene Vereinbarung zu den Nutzungsrechten so schwerwiegend, dass dem Anbieter eine Fortsetzung des Vertragsverhältnisses unter Berücksichtigung der beiderseitigen Interessen nicht zumutbar ist, kann der Anbieter die Einräumung der Nutzungsrechte ohne vorherige Abmahnung außerordentlich kündigen und den Zugang zu Life4me+ dauerhaft sperren.
    3. Die sonstigen gesetzlichen und vertraglichen Regelungen bleiben unberührt.
  8. Einräumung von Nutzungsrechten durch den Nutzer
      Personenbezogene Daten werden von Life4me+ nicht abgefragt und daher nicht den Anbieter übermittelt. Der Anbieter ist aber berechtigt, vom Nutzern über Life4me+ zur Verfügung gestellte anonymen Daten und Informationen für statistische Zwecke aufzubereiten und zu verwerten.
  9. Vergütung
    Die Nutzung von Life4me+ ist kostenlos.
  10. Datenschutz
    1. Personenbezogene Daten werden nur erhoben, wenn der Nutzer dem Anbieter diese von sich aus bei der bei einem ggf. erteilten Widerruf oder bei einem freiwilligen Feedback mitteilt. Daten wie Name, Firma, E-Mail und Telefon werden in diesem Fall gespeichert und dienen ausschließlich der Beantwortung des Anliegens des Nutzers bzw. für die Kontaktaufnahme und die damit verbundene technische Administration. Die Daten werden nach abschließender Bearbeitung der Anfrage gelöscht, sofern der Nutzer dies wünschen und der Löschung keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen.
    2. Mit Ausnahme der Fälle gemäß Ziffer 10.1 werden keine persönlichen Daten gespeichert. Die Verbindung mit Ärzten erfolgt durch persönlichen Autorisierungscode. Mit der Entfernung von Life4me+ werden alle in der App gespeicherten Daten vom Handy gelöscht.
    3. Hat der Nutzer sein Passwort vergessen, kann dieses nur erneut vergeben werden, wenn der Nutzer das Login kennt und auf zwei Kontrollfragen richtig antwortet. Die Kontrollfragen und ihre Antworten gibt der Nutzer bei der Registrierung ein. Ohne Login ist die Passwort-Wiederherstellung nur möglich, wenn der Nutzer die Verbindung zum Arzt vorher aufgenommen hat. Er muss dann persönlich zum Arzt kommen (telefonisch auch möglich aber wird nicht empfohlen) der ihm den Code gibt, um das neue Passwort zu erstellen. Wenn der Nutzer keine Verbindung zum Arzt hat oder kein Login bzw. nicht die richtigen Antworten auf die Fragen kennt, dann kann das Profil nicht wiederherstellt werden. Der Nutzer muss in diesem Fall ein neues Profil anlegen. Ein Zugriff auf die im alten Profil eingestellten Daten ist nicht möglich.
    4. Life4me+ hat als zusätzlichen Schutz gegen unberechtigten Zugang den digitalen PIN-Code oder den Fingerabdruck-Scanner.
  11. Haftungsfreistellung
      Der Nutzer stellt den Anbieter von sämtlichen Ansprüchen frei, die andere Nutzer oder sonstige Dritte dem Anbieter gegenüber wegen Verletzung ihrer Rechte aufgrund vom Nutzer eingestellter Inhalte oder wegen dessen sonstiger Nutzung von Life4me+ geltend machen. Der Nutzer übernimmt hierbei die Kosten der notwendigen Rechtsverteidigung einschließlich aller Gerichts- und Anwaltskosten in angemessener Höhe. Dies gilt nicht, wenn die Rechtsverletzung vom Nutzer nicht zu vertreten ist. Der Nutzer ist verpflichtet, dem Anbieter im Falle einer Inanspruchnahme durch Dritte unverzüglich, wahrheitsgemäß und vollständig alle Informationen zur Verfügung zu stellen, die für die Prüfung der Ansprüche und eine Verteidigung erforderlich sind.
  12. Haftung
    1. Der Anbieter stellt klar, dass Life4me+ keine ärztlichen oder sonstigen beratenden Funktionen übernimmt. Life4me+ behandelt den Nutzer nicht, ersetzt keinen Arzt, gibt keinen ärztlichen Rat und analysiert keine Analyseparameter. Einige Inhalte in Life4me+ werden von Anbieter oder seinen Zulieferern zur Verfügung gestellt. Der Anbieter bemüht sich um die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Inhalte, die er zur Verfügung stellt. Der Anbieter kann jedoch die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität von Inhalten nicht garantieren, unabhängig davon, ob diese von Anbieter, seinen Zulieferern oder Nutzern der Webseite zur Verfügung gestellt wurden. Der Anbieter übernimmt keine Haftung für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität solcher Inhalte. Insbesondere steht der Anbieter nicht dafür ein, dass Informationen in der App über HIV-Klinik, Ärzte, Apotheken, HIV-Vereine etc. zutreffend sind.
    2. Der Anbieter schuldet lediglich die Bereitstellung einer technischen Möglichkeit für die Nutzer, untereinander in Kontakt treten zu können. Er steht aber nicht dafür ein, dass es zwischen den Nutzern tatsächlich zum Kontakt kommt. Ferner schuldet der Anbieter nicht die Herstellung und Aufrechterhaltung der Datenverbindung zwischen dem IT-System des Nutzers und dem Server des Anbieters.
    3. Life4me+ wird unter dem Vorbehalt der Verfügbarkeit angeboten. Eine Verfügbarkeit zu 100 Prozent ist technisch nicht zu realisieren und kann deshalb dem Nutzer vom Anbieter nicht gewährleistet werden. Der Anbieter bemüht sich jedoch, den Dienst möglichst konstant verfügbar zu halten. Insbesondere Wartungs-, Sicherheits- oder Kapazitätsbelange sowie Ereignisse, die nicht im Machtbereich des Anbieters stehen (Störungen von öffentlichen Kommunikationsnetzen, Stromausfälle etc.), können zu Störungen oder zur vorübergehenden Stilllegung des Dienstes führen. Der Anbieter wird die Wartungsarbeiten, soweit dies möglich ist, in nutzungsarmen Zeiten durchführen.
    4. Im Übrigen haftet der Anbieter dem Nutzer aus allen vertraglichen, vertragsähnlichen und gesetzlichen, auch deliktischen Ansprüchen auf Schadens- und Aufwendungsersatz wie folgt: Der Anbieter haftet aus jedem Rechtsgrund uneingeschränkt
      • bei Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit,
      • bei vorsätzlicher oder fahrlässiger Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit,
      • aufgrund eines Garantieversprechens, soweit diesbezüglich nichts anderes geregelt ist,
      • aufgrund zwingender Haftung wie etwa nach dem Produkthaftungsgesetz.
    5. Verletzt der Anbieter fahrlässig eine wesentliche Vertragspflicht, ist die Haftung auf den vertragstypischen, vorhersehbaren Schaden begrenzt, sofern nicht gemäß vorstehender Ziffer unbeschränkt gehaftet wird. Wesentliche Vertragspflichten sind Pflichten, die der Vertrag dem Anbieter nach seinem Inhalt zur Erreichung des Vertragszwecks auferlegt, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrags überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Nutzer regelmäßig vertrauen darf.
    6. Im Übrigen ist eine Haftung des Anbieters ausgeschlossen.
    7. Vorstehende Haftungsregelungen gelten auch im Hinblick auf die Haftung des Anbieters für seine Erfüllungsgehilfen und gesetzlichen Vertreter.
    8. Eine Haftung des Anbieters für durch technisch bedingte Ausfälle verursachte Datenverluste, abgebrochene Datenübertragungen oder sonstige Probleme und Schäden in diesem Zusammenhang, welche von ihm nicht zu vertreten sind, ist ausgeschlossen. Der Anbieter haftet nicht für Schäden, die durch die Störung seines Betriebs bzw. des Betriebs seiner App infolge von höherer Gewalt, Aufruhr, Kriegs- und Naturereignissen oder infolge von sonstigen von ihm nicht zu vertretenden Vorkommnissen (z. B. Streik, Aussperrung, Verkehrsstörungen, Verfügungen von öffentlicher Hand des In- und Auslands) veranlasst oder auf nicht schuldhaft verursachte technische Probleme zurückzuführen sind. Dies gilt auch, soweit diese Störungen bei vom Anbieter beauftragten Dritten eintreten.
  13. Laufzeit, Kündigung
    1. Der Vertrag über die Nutzung von Life4me+ wird auf unbestimmte Zeit geschlossen.
    2. Das Recht zur außerordentlichen Kündigung aus wichtigem Grund bleibt unberührt.
      Ein wichtiger Grund liegt vor, wenn dem kündigenden Teil unter Berücksichtigung aller Umstände des Einzelfalls und unter Abwägung der beiderseitigen Interessen die Fortsetzung des Vertragsverhältnisses bis zur vereinbarten Beendigung oder bis zum Ablauf einer Kündigungsfrist nicht zugemutet werden kann.
      Ein wichtiger Grund ist insbesondere:
      • ein erheblicher Verstoß gegen wesentliche Bestimmungen dieser AGB, der auch nach Fristsetzung nicht beseitigt oder wiederholt begangen wird und die Fortführung des Vertragsverhältnisses unmöglich oder unzumutbar macht.
    3. Die Kündigung des Nutzungsvertrages insgesamt bedarf einer gesonderten und eindeutigen Kündigung.
    4. Wird der Nutzungsvertrag insgesamt gekündigt, verliert der Nutzer den Zugriff auf sein Nutzerkonto. Mit Kündigung des Nutzungsvertrages erlischt auch die Pflicht des Anbieters zur Speicherung der eingestellten Daten.
  14. Änderung der AGB
    1. Der Anbieter behält sich vor, diese AGB jederzeit ohne Angabe von Gründen zu ändern. Der Anbieter wird den Nutzern in der Regel die Änderungen der AGB in Zusammenhang mit der Zurverfügungstellung eines Updates mitteilen. Ist der Nutzer nicht mit der Geltung der neuen AGB einverstanden, dann kann das Download des Updates unterlassen und die alte Version von Life4me+ weiternutzen.
    2. Der Anbieter behält sich darüber hinaus vor, diese AGB zu ändern,
      • soweit er hierzu aufgrund einer Änderung der Rechtslage verpflichtet ist;
      • soweit er damit einem gegen sich gerichteten Gerichtsurteil oder einer Behördenentscheidung nachkommt;
      • soweit er zusätzliche, gänzlich neue Dienstleistungen, Dienste oder Dienstelemente einführt, die einer Leistungsbeschreibung in den AGB bedürfen, es sei denn, dass bisherige Nutzungsverhältnis wird dadurch nachteilig verändert;
      • wenn die Änderung lediglich vorteilhaft für den Nutzer ist; oder
      • wenn die Änderung rein technisch oder prozessual bedingt ist, es sei denn, sie hat wesentliche Auswirkungen für den Nutzer.
      Er wird den Nutzer in diesem Fall von der Änderung der AGB unterrichten.
  15. Sonstiges
      Der Anbieter ist zur Teilnahme an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle weder verpflichtet noch bereit.
  16. Schlussbestimmungen
      Für sämtliche Rechtsbeziehungen der Parteien gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland. Bei Verbrauchern gilt diese Rechtswahl nur insoweit, als nicht der gewährte Schutz durch zwingende Bestimmungen des Rechts des Staates, in dem der Verbraucher seinen gewöhnlichen Aufenthalt hat, entzogen wird.